Die Manuelle Therapie


ist eine Methode zur genauen Untersuchung und Behandlung des
menschlichen Bewegungsapparates.
Die besonders sorgfältige Befunderhebung ermöglicht es dem
Therapeuten eine präzise Lokalisation und schonende Beseitigung
der gestörten Gelenkfunktion, wie z.B.


• bei einer eingeschränkten Armbewegung nach einer OP
• bei einer Blockierung im Bewegungssegment der WS (im
Sinne einer Bewegungseinschränkung)


Die Manuelle Therapie wird unterstützt durch vorbereitende
Maßnahmen (z.B. Massage, Wärme- oder Eisanwendung) und
einer nachfolgenden krankengymnastischen Behandlung.
Indikation:


o Gelenk- und Wirbelblockierungen
o Wirbelsäulensyndrome (Cervical- bis Sacro-/lliacal-Region)